Alte Kinderlieder

Alte-KinderliederKinderlieder sind für die Entwicklung sehr wichtig. Sie fördern nicht nur die Sinne und die Fantasie, sondern haben auch einen hohen Lerneffekt. Viele Eltern kennen moderne Kinderlieder meist nicht und vermitteln ihren Kindern noch alte Lieder, die sie selber in jungen Jahren gelernt haben. Die deutschen Kinderlieder sind sehr beliebt, da sie durch leicht verständliche Texte und verspielte Melodien für viel Spaß und Freude beim Vorsingen oder selbstständigen Musizieren sorgen. Eine sehr bekannte Fernsehfigur, die heutzutage immer noch populär ist wie kaum eine Zweite, ist “Pippi Langstrumpf”. Das kleine Mädchen mit dem Äffchen und dem Pferd begeisterte schon vor vielen Jahren kleine und große Kinder und sorgt mit Liedern wie “Ich hab ein Haus” für Euphorie.

Das Lied “ABC – die Katze lief im Schnee” hat einen besonders hohen Lerneffekt, da es das Alphabet aufgreift. Kinder verstehen somit auf spielerische Art und Weise, mit den vielen Buchstaben umzugehen und erfreuen sich daran, dass sie selber mitsingen können. Sehr bekannt und ein typisches, altes deutsches Kinderlied ist “Alle Vögel sind schon da”. Auch in vielen Musikschulen wird dieser Titel genutzt, um Kindern ein Instrument wie z. B. die Gitarre näherzubringen.

Eine Geschichte von den Brüdern Grimm hat auch ein wunderbares Kinderlied hervorgebracht. “Hänsel und Gretel” handelt von einem Geschwisterpaar, welches sich im Wald verläuft und anschließend auf eine Hexe trifft. Am Ende geht alles gut aus und Kinder lernen daraus, niemals alleine auf Reisen zu gehen. “Biene Maja” ist nicht nur eine lustige Kindersendung, sondern auch ein altes deutsches Kinderlied, was seine Kreise bis heute durch die Kinderstuben zieht und Groß und Klein begeistert.