Zaubern lernen mit dem Zauberkasten

Zaubern-lernen-mit-dem-ZauberkastenJedes Kind hat schon einmal davon geträumt, so zaubern zu können wie Harry Potter oder Bibi Blocksberg. Das tägliche Fernsehprogramm zeigt uns, wie einfach das Zaubern ist. Die Realität sieht jedoch um einiges anders aus. Ab dem 5. Lebensjahr ist es angebracht, Kindern einen Zauberkasten zu schenken. In diesem Alter entwickeln sie ihre Geschicklichkeit und interessieren sich für alles, was man zusammenbauen und erforschen kann. Wichtig beim Kauf eines Zauberkastens ist es, dass möglichst keine Kleinteile enthalten sind, die verschluckt werden können. Denn auch wenn die Kinder bereits wissen, dass man Dinge nicht in den Mund nimmt, ist deren Neugier meist größer als der Verstand.

Das Zaubern lernen mit einem Zauberkasten ist möglich. Je nach Ausstattung und Alter des Kindes gibt es vielseitige Möglichkeiten, erste Tricks und Anwendungen spielend kennenzulernen. Solch einem Zauberkasten liegen viele verschiedene Utensilien und meist auch eine Lern-CD bei. Dadurch können Kinder anhand von Erklärungen und einfach Bildern erkennen, wie sie mit den Zauberutensilien umzugehen haben. Zu den beliebtesten Tricks gehört unter anderem der Hutzauber, bei dem ein Tuch in einem Hut verschwindet, oder die “Wunderschachtel”, die Dinge einfach verschwinden lässt.

Ausgefallene Kreationen regen die Fantasie der Kinder an und sorgen für ein abwechslungsreiches Zaubererlebnis. Sorgte der Zauberkasten erst einmal für Motivation, sind die Kinder meist gewillt, noch mehr Tricks zu erlernen. In Deutschland gibt es verschiedene Einrichtungen und Schulen, die das Zaubern lehren. Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder können an den verschiedenen Kursen teilnehmen und sich zu einem richtigen Zauberer ausbilden lassen. Und wer weiß, vielleicht kann man dann nicht nur die Gäste einer Geburtstagsparty mit den spannenden Tricks faszinieren.